Sie suchen nach einer Möglichkeit Ihren Blutdruck auf natürliche Art

und Weise zu senken?

>> Blutdruck JETZT senken <<

 

 

Blutdrucksenkende Mittel | Hilfreiche Tipps

 

Im europäischen Vergleich ist der Bluthochdruck in der deutschen Bevölkerung am häufigsten anzutreffen. Deshalb werden blutdrucksenkende Mittel, die langfristigen Erfolg versprechen immer wichtiger.

Von Bluthochdruck (auch Hypertonie genannt) ist dann die Rede, wenn der Druck in den Blutgefäßen über einen längeren Zeitraum hinweg oder ständig erhöht ist. Ein erhöhter Blutdruck ist mit zahlreichen gesundheitlichen Gefahren verbunden. Daher will ich mit dieser Seite Betroffenen helfen, die richtigen blutdrucksenkenden Mittel zu finden, um auch langfristig gut aufgestellt zu sein. Es gibt zum Beispiel verschiedenste Naturprodukte, die Sie bei Ihrem Vorhaben unterstützen. Auch verschiedene Bücher sind sehr interessant und beinhaltet Wissen, das Sie benötigen um auch ohne tägliches Tabletten schlucken, Erfolg zu haben.

Das Vermeiden oder Bekämpfen eines hohen Blutdrucks ist vor allem wichtig, weil der Bluthochdruck ein einflussreicher Risikofaktor verschiedener Erkrankungen ist. So fördert Hypertonie beispielsweise entscheidend das Entstehen von Arteriosklerose (im allgemeinen Sprachgebrauch auch als Arterienverkalkung bezeichnet), die häufig zu einer eingeschränkten Durchblutung führt. Und auch für die Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wie der Koronaren Herzerkrankung, dem Herzinfarkt oder dem Schlaganfall, ist hoher Blutdruck der wichtigste Risikofaktor.
Tückisch stellt sich Bluthochdruck unter anderem dar, weil er häufig zunächst ohne spürbare Symptome verläuft und deshalb oft unbemerkt bleibt. Treten Symptome von hohem Blutdruck auf, sind sie meist schwierig zuzordnen und werden deshalb rasch fehlinterpretiert.

Zu diesen von Hypertonie hervorgerufenen Symptomen zählen beispielsweise morgendliche Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindelgefühle, Erschöpfungszustände und/oder Nasenbluten. Ein stark erhöhter Blutdruck kann außerdem zu Sehstörungen, einem schmerzhaften Enge Gefühl in der Brust (Angina Pectoris) oder Atemnot bei körperlicher Belastung führen.
In den meisten Fällen können die Ursachen von Bluthochdruck nicht eindeutig festgestellt werden. In der Regel spielen verschiedene Risikofaktoren bei der Entstehung zusammen. Verschiedene Verhaltensmaßnahmen können allerdings in großem Maße dazu beitragen, hohen Blutdruck langfristig zu senken. Beispielhaft sind hier Maßnahmen genannt wie der Verzicht auf Tabak und übermäßigen Alkoholkonsum, das Vermeiden oder Abbauen starken Übergewichts und regelmäßige körperliche Bewegung.

Hier ein sehr informatives Video auf das ich gestoßen bin:

Ab welchen Blutdruckwerten eine Hypertonie vorliegt, definiert beispielsweise die Weltgesundheitsorganisation (WHO):

Der Blutdruck wird in mmHg (Millimeter Quecksilbersäule) angegeben

  • Ein noch normaler, aber bereits hoher Blutdruck ist dann erreicht, wenn der systolische Wert (der Druck, mit dem das Blut während eines Herzschlags aus dem Herzen strömt) über 130 mmHg und der diastolische Wert (der vorherrschende Blutdruck, während sich das Herz erneut mit Blut füllt) über 85 mmHg liegt.
  • Eine milde Hypertonie liegt bei einem systolischen Druck von über 140 mmHg und einem diastolischen Druck von mehr als 90 mmHg vor.
  • Von einer schweren Hypertonie sprechen Mediziner schließlich bei systolischen Werten von über 180 mmHg und diastolischen Werten von über 110 mmHg.

Auf den Unterseiten von blutdrucksenkende-mittel.com finden Sie Zahlreiche weitere Tipps und Anregungen, indem ich auf Produkte hinweise, die Ihnen weiterhelfen können. So will ich dazu beitragen, Gesundheit und Lebensqualität meiner Mitmenschen zu verbessern.

Die Informationen auf dieser Seite wurden nach besten Gewissen und guter Regerge der Öffentlichkeit bereitgestellt.

Vergessen Sie jedoch nie, dass diese Seite keinen Arzt ersetzen soll oder kann. Deshalb sollten Sie bei schwerwiegenden Anzeichen immer einen ganzheitlichen Arzt oder Heilpraktiker aufsuchen.

Weitere Artikel zum Thema:
Blutdruckmessgerät kaufen
Stiftung Warentest

 

: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,56 von 5 Punkten, basieren auf 43 abgegebenen Stimmen.
Loading...Loading...